Allgemeine Bedingungen für Seminare

Stand: März 2009



I. Allgemeine Bedingungen

1. Geltungsbereich
Für die Wahrnehmung unserer Seminarangebote gelten die nachstehenden Bedingungen. Von unseren Seminarbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden sind für uns nur dann verbindlich, wenn wir sie ausdrücklich schriftlich anerkannt haben.
2. Anmeldung
Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine frühzeitige, schriftliche
Anmeldung. Die Teilnahme regelt sich nach der Reihenfolge des Einganges der Anmeldungen. Mit der Anmeldung erkennen Sie unsere Geschäftsbedingungen verbindlich an.
3. Bestätigung
Anmeldungen werden durch Zusendung einer Anmeldebestätigung (nebst Rechnung) über die Seminargebühr angenommen.
4. Verschiebung/Absage
Wir behalten uns das Recht vor, die angebotenen Ausbildungsmaßnahmen bei zu geringer Nachfrage, Unterbelegung, Ausfall des Referenten oder aus wichtigen Gründen, die nicht von uns zu vertreten sind, auch nach erfolgter Bestätigung zu verschieben oder ganz abzusagen. Die betroffenen Teilnehmer werden unverzüglich informiert und erhalten, wenn möglich, Alternativen aufgezeigt.
5. Höhere Gewalt
Bei Ausfall des Seminars durch höhere Gewalt können gegenüber uns keine Regressansprüche geltend gemacht werden.
6. Voraussetzungen
Ohne die für das Seminar spezifizierten Voraussetzungen ist das Lernziel einer Ausbildungsveranstaltung nur schwer oder nicht erreichbar.
7. Aktueller Stand
Wir behalten uns das Recht vor, den Inhalt der Seminare ohne vorherige Ankündigung dem aktuellen Stand der Technik anzupassen. Dadurch können im Einzelfall Abweichungen von den Seminarbeschreibungen auftreten.

II. Preise und Zahlungen

1. Seminargebühr
Die angegebene Seminargebühr ist ein Nettopreis, gilt pro Teilnehmer und versteht sich zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Darin enthalten sind die Schulungsunterlagen und die Nutzung der technischen Einrichtungen. Eine nur zeitweise Teilnahme an einem Lehrgang berechtigt nicht zur Preisminderung. Fahrt- und Übernachtungskosten gehen zu Lasten des Bestellers.
2. Rechnung
Die Rechnungslegung erfolgt nach Durchführung der Schulung. Zahlbar 14 Tage nach Rechnungserhalt, netto.
3. Stornierung
Bei Stornierungen durch den Teilnehmer bis jeweils 2 Wochen vor der Veranstaltung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EURO 50,00 in Rechnung gestellt. Bei Stornierungen danach wird die volle Teilnahmegebühr fällig, es sei denn, es wird ein Ersatzteilnehmer desselben Unternehmens gestellt.

III. Haftungsausschluss

1. In den Seminaren sowie in den Seminarunterlagen werden von uns technische Informationen nach bestem Wissen und Gewissen übermittelt. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für etwaige Fehler in den technischen Informationen, die während des Seminars mündlich oder schriftlich übermittelt werden oder in den übergebenen Seminarunterlagen enthalten sind. Ebenso übernehmen wir keine Haftung für etwaige daraus resultierende Schäden und Folgeschäden. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht, soweit in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit zwingend gehaftet wird.

IV. Datenschutz

1. Der Teilnehmer erklärt sich mit der Verarbeitung seiner Daten einverstanden, soweit diese im Rahmen der Zweckbestimmungen der Rechtsbeziehung liegen.

V. Nutzung von Veranstaltungsunterlagen

1. Vorträge und Veranstaltungsunterlagen genießen den Schutz des Urheberrechtsgesetzes. Nutzungsrechte werden nur durch ausdrückliche schriftliche Nutzungsrechtseinräumung übertragen.
2. Eine Vervielfältigung und/oder die Weitergabe der Veranstaltungsunterlagen an Dritte sind nicht gestattet.

VI. Sicherheitsvorschriften

1. Die Seminarteilnehmer sind verpflichtet, die auf unserem Betriebsgelände geltenden Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften ebenso wie die dort geltenden Ordnungsbestimmungen einzuhalten.

VII. Allgemeines

1. Teilnahmebescheinigung
Nach Beendigung des Seminars erhalten die Teilnehmer bei regelmäßiger Teilnahme eine Bescheinigung.