Steuergerätekommunikation

vport OBD
Die Befüllung oder Prüfung moderner Bremssysteme mit ABS oder ESP erfordert die Kommunikation mit Fahrzeugsteuergeräten.

Sie suchen einen kompetenten Partner für die Steuergerätekommunikation? Dürr Somac entwickelte die erste Befüllanlage mit integrierter ABS-Ansteuerung über serielle Kommunikation für die Befüllung von Bremssystemen mit trockenem Hydroaggregat. Unsere Erfahrungen stellen wir Ihnen mit unseren Diagnoseadaptern vport OBD und  vport C sowie den zugehörigen Softwarekomponenten zur Verfügung.

Sie möchten während der Steuergerätekommunikation mobil bleiben? Unser vport OBD ist eines der kleinsten für den industriellen Einsatz verfügbaren Interfacemodule mit Funk-Interface. Es wird über den integrierten OBDII-Stecker direkt an der Diagnose-Schnittstelle im Fahrzeug angesteckt. Damit entfallen lästige Kabelverbindungen und die Bewegungsfreiheit des Bedienpersonals ist nicht eingeschränkt.

Ein Hostinterface mit einer Vielzahl an Verbindungsoptionen bietet unterschiedliche Möglichkeiten für vernetzte und eigenständige Lösungen.

Oder soll die Steuergerätekommunikation direkt mit der ECU erfolgen? Auch an diese Möglichkeit haben wir gedacht. Der vport C kann mit Diagnosesteckern unterschiedlichster Bauformen ausgestattet und damit auch direkt an die ECU adaptiert werden.

Möchten Sie die Zeit während der Bremsbefüllung für weitere Operationen, z.B. Parametrierungen oder Downloads, nutzen? Auch das ist möglich. Unsere Interfacemodule vport OBD und vport C sind multisessionfähig und in der Lage mit mehreren Steuergeräten im Fahrzeug gleichzeitig zu kommunizieren.

Sie wollen die Montagelinie effizienter nutzen? Das Funkinterface ermöglicht es Ihnen, Prüfprozesse in die Montagelinie vorzuverlagern oder in bisher ungenutzte Bereiche, wie Gehängeschleifen, zu verlegen. Damit können Sie die Prüfzeiten am Ende der Montagelinie verkürzen.

Produkte:

  • vport OBD
  • vport C